Zum Hauptinhalt springen

AutoKonf besteht Abbruchmeilenstein

Am 15. März präsentierte das Konsortium dem Projektträger, dem VDI/VDE vertreten durch Herrn Beumler, den aktuellen Stand des Förderprojekts „AutoKonf“ um danach das Bestehen des Abbruchmeilensteins kritisch zu diskutieren.

Innerhalb des Meetings hat das Konsortium zuerst die technischen Ziele des Vorhabens präsentiert. Der Entwicklungsgegenstand ist ein Verbund aus drei Steuergeräten, welche die Funktionen Bremsen und Lenken ausfallsicher gewährleisten. Hier ist vom Auftreten einer Fehlfunktion eines Teilsystems bis zum Weiterführen der nominalen Funktion eine Fehlertoleranzzeit von 90 ms einzuhalten.

Im Anschluss zeigte das Konsortium die Ergebnisse und wesentlichen Resultate der abgeschlossenen Arbeitspakete. Hier wurden im Detail die Systemanforderungen spezifiziert, eine ausführbare Systemarchitektur aufgesetzt und getestet, technische Spezifikationen erstellt, Sicherheitsanforderungen hergeleitet und allokiert. Darüber hinaus wurden die Anforderungen an Komponenten und Prüfstand definiert welche in der aktuellen Phase, der Entwicklung der einzelnen Komponenten, umgesetzt werden.

Da zum gegenwärtigem Zeitpunkt keinerlei unlösbare Probleme zur Erreichung der Vorhabenssziele identifizieren werden konnten, wichtige Meilensteine erreicht wurden und auch die momentan laufende Entwicklung der Komponenten nach Plan verläuft, empfehlen Konsortium und Lenkungskreis geschlossen eine Fortführung des Projekts. Dieser Empfehlung entsprach der Projektträger. Somit konnte das Projekt den Abbruchmeilenstein bestehen und wird wie geplant in die zweite Hälfte der Projektlaufzeit starten.

Zurück